Festakt zum Jubiläum ''175 Jahre Stadtrecht''


Vor 175 Jahren, am 14. November 1844 wurde der Stadt Schwarzenbach an der Saale durch König Ludwig von Bayern das Stadtrecht verliehen.
 
Dieses Jubiläum wird mit einem Festakt am 14. November 2019 um 18.30 Uhr im Rathaus gefeiert.
 
In einem stadtgeschichtlichen Vortrag wird Heimatforscher Bruno Hager zurückblicken auf den langen Weg Schwarzenbachs bis zur Erlangung des Stadtrechts und an das Leben in der Zeit vor und nach 1844.
 
Zusätzlich wird in einem historischen Schwank das Geschehen nachgespielt, als der Postkutscher vor 175 Jahren dem damaligen Bürgermeister die königliche Nachricht überbrachte. Diese Anekdote wird auf sehr lebendige Art und Weise inszeniert - so können sich die Gäste gemeinsam an diesem Abend auf die Reise zurück in längst vergangene Zeiten begeben. Aufgeführt wird das Stück unter der Leitung von Kreisarchivpfleger Adrian Roßner, der auch den Schwarzenbacher Bürgermeister Ernst Nürnberger spielt. Weitere Mitwirkende sind Leo Johannes Cepera als Stadtschreiber Zenner, Ernst Kolb als Stadtrat Müller und Maximilian Brünnig als Postillion Meier.
 
Außerdem gibt es eine kleine Sonderausstellung mit alten Stadtansichten, Informationen und Original-Dokumenten aus der damaligen Zeit, aufbereitet und zusammengestellt von Dieter Seuß. Diese Schautafeln werden im Anschluss an Vortrag und Schwank im Foyer des Rathauses enthüllt.
 
Ein Quiz, das sich um das Stadtwappen dreht, mit attraktiven Preisen zu gewinnen und eine Postkarte, die vor Ort mit dem historischen Schwarzenbacher Stadtsiegel versehen wird, sind weitere Highlights.
 
Die Veranstaltung findet im Sitzungssaal des Rathauses statt und wird auf zwei große TV-Geräte auch live ins Foyer übertragen. 
 
Alle Interessierten, alle Schwarzenbacherinnen und Schwarzenbacher sind zu diesem interessanten, abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend herzlich eingeladen. 
 

 

 

Stand der Informationen: 15.11.2019