Ausstellungseröffnung ''Erich Ohser - e.o.plauen''


18. April 2019
19.00 Uhr
Erika-Fuchs-Haus | Museum für Comic und Sprachkunst
 
Der Eintritt ist frei. 
weitere Infos: www.erika-fuchs.de
 
Der Karikaturist Erich Ohser ist den meisten wohl besser als e.o.plauen bekannt. Unter diesem Namen schuf er die zauberhaften, noch heute beliebten Bildgeschichten „Vater und Sohn“. Neben Wilhelm Busch ist er damit einer der Vorfahren des deutschen Comics. Dabei hatten die anrührenden Geschichten einen tragischen Hintergrund. Der politische Zeichner wurde im Nationalsozialismus mit Berufsverbot belegt. Nur unter Pseudonym und mit gänzlich unpolitischen Geschichten durfte er weiterzeichnen, um seine Familie zu ernähren. Von Nachbarn denunziert und verhaftet, nahm sich Ohser 1944 das Leben.
 
Die Ausstellung – eine Leihgabe der Galerie e.o.plauen – zeichnet seinen Lebensweg nach und zeigt Faksimiles seiner Originalzeichnungen von „Vater und Sohn“.

Sonderausstellung im Erika-Fuchs-Haus vom 20. April 2019 bis 8. September
 
 
 

 

 

Stand der Informationen: 05.03.2019