Kleinkunstbühne Hinterhalt: Wally & Ami Warning ''groove&soul''


Sonntag, 27.05.2018
18.00 Uhr 
  
Karten und weitere Infos unter www.korls.de
 
 
Zwei Generationen treffen aufeinander. Menschlich, musikalisch, emotional. Wally und Ami Warning sind Vater und Tochter. Und in ihrem Miteinander so vertraut und harmonisch, so natürlich und unverkrampft, dass sie gleich da ist: die perfekte Symbiose. Wally und Ami beschenken sich gegenseitig mit Ideen und Melodien, mit Instrumenten und ihren Stimmen. Der Multiinstrumentalist aus Aruba strahlt eine Leichtigkeit aus, wenn er zwischen verschiedenen Stilen, Sprachen, Klangkörpern hin- und herspringt, die den Raum sofort zum Leuchten bringt. Ami, seine Tochter, wirkt geerdet, sanft, aber auch neugierig und mutig. Ihr tiefer, rauer Gesang ist so ungewöhnlich und besonders, dass man sich daran nicht satt hören kann. Miteinander schwingen sie sich ein, setzen ihre Stimmen in Szene, jeder genau da, wo es am besten passt. Experimentieren mit Rhythmen und Instrumenten. 'Und beider Songs berühren die Zuhörer gleichermaßen – in ihrer eingängigen Mischung aus Soul, Pop, Reggae und einem Hauch Gospel, mit ihren gefühlvollen, aufrichtigen, manchmal aufrüttelnden Texten und vor allem in der Authentizität, die Vater wie Tochter versprühen.', schreibt der Münchner Merkur. Wally Warning, geboren auf Aruba (niederländische Antillen) spielt bei WARNING Gitarre, Cuatro, Ukulele, Bass, Djembé, Foot-Stomp, und die indische Shrutibox vielen bekannt durch seinen Hit 'no monkey', Gast bei 'aufgspuit' (BR), Sommertour 2017 mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer, 2017 Album 'footsteps'. Ami Warning, geboren in München, spielt Gitarre und Bass. Von der Süddeutschen Zeitung wurde sie mit ihrem Solo-Debut „Part of me“ als Newcomerin 2014 gefeiert. Sommer 2016 Veröffentlichung zweites Album 'seasons', Mitwirkung bei drei Folgen Startrampe (BR), 2017 erste deutsche Single 'untertauchen',  2018 deutsches Album (derzeit in Arbeit).

 

 

Stand der Informationen: 31.01.2018