Zuwendungsbescheid für Lückenschluss des Radwegs zwischen Schwarzenbach a.d.Saale und den Ortschaften Völkenreuth und Förbau


Die Stadt Schwarzenbach a.d.Saale freut sich informieren zu können, über den Projektträger Jülich (PtJ) www.ptj.de/klimaschutzinitiative-­kommunen einen Zuwendungsbescheid aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative erhalten zu haben.
 
Konkret werden für das Vorhaben "KSI: Verbesserung der Radinfrastruktur durch den Lückenschluss des Radweges zwischen Schwarzenbach a.d.Saale und den Ortschaften Völkenreuth und Förbau" Mitte November 2018 der Zuwendungsbescheid übersandt.
 
Für die geplante Baumaßnahme wird eine Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuwendung i.H.v. 50v.H. der zuwendungsfähigen Ausgaben zweckgebunden gefördert. Die Förderung wird über das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages vergeben.
 
Die Stadt Schwarzenbach a.d.Saale kann nun die entsprechenden Planungsaufträge erteilen und den lange gehegten Wunsch zum Bau des Lückenschlusses im Radwegenetz im Bereich Baumersreuth angehen.
 
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative  initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab. Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
 
 
 

 

Stand der Informationen: 17.05.2022