Öffentlich zugänglicher Defibrillator am Rathaus


Von der Stadt Schwarzenbach wurde vor Kurzem ein Defibrillator angeschafft und an der Rathauswand aufgehängt.
 
Der sogenannte "Defi" ist bewusst öffentlich zugänglich. Bürgermeister Hans-Peter Baumann freut sich, dass hierdurch die Sicherheit der Besucher des Rathauses oder von Veranstaltungen erhöht wird.
 
Durch den Einsatz des Gerätes soll ein plötzlicher Herztod verhindert werden. Angewendet wird es, wenn der Betroffene nicht mehr ansprechbar ist und keine Atmung mehr vorliegt. Entscheidend ist der frühestmögliche Einsatz.
 
Es handelt sich um ein "Laiengerät", das von jedermann bedient werden kann. Das Gerät leitet den Ersthelfer mit einer direkten Ansprache an.
 
Die Stadtverwaltung hat mit Unterstützung der Wasserwacht das Gerät ausgewählt, das auch baugleich von der Firma Hertel in Martinlamitz und der ev. Kirche erworben wurde. 23 Mitarbeiter der Stadt einschließlich des Bürgermeisters nahmen bereits an einer "Defi"-Einweisung durch Manuela Fischer und Rainer Hösch von der Wasserwacht teil.

 

Stand der Informationen: 20.03.2020